Pressemitteilungen

Meilenstein für GT Emissions Systems: weltweit bald mehr als drei Millionen Abgasregelventile im Einsatz

09. März 2018 [Knorr-Bremse Konzern]

GT Emissions Systems, ein Unternehmen der zum Knorr-Bremse Konzern gehörenden GT Group, steht kurz vor einem wichtigen Meilenstein in der Produktion: Demnächst werden mehr als drei Millionen Abgasregelventile des Unternehmens weltweit im Einsatz sein.

  • Keith Bendelow, Geschäftsführer der GT Group und Leiter des Center of Competence Motorluftmanagement, erklärt: „Die Unterstützung von Knorr-Bremse hat dem Geschäft bei GT Emissions Systems wichtige Impulse verliehen, so dass wir unsere Produktion deutlich steigern konnten und unser Unternehmen jetzt als globales Kompetenzzentrum im Bereich Motorluftmanagement positioniert ist.”

Das nordenglische Unternehmen wird seine Produktion deutlich ausbauen und 2018 von seinem Standort Peterlee aus 500.000 Abgasregelventile ausliefern. GT Emissions Systems produziert für internationale OEMs Abgasregelsysteme für Motoren in On- und Off-Highway-Fahrzeugen, Baumaschinen sowie in Industrie- und Schiffsanwendungen. Diese Systeme leisten einen wichtigen Beitrag, damit die Hersteller von Dieselmotoren ihre Emissionsstrategien umsetzen können, um die aktuellen internationalen Abgasnormen wie beispielsweise Euro VI, Tier 4 oder pPNLT (japanischer Standard) zu erfüllen.

Die Integration von GT Emissions Systems in den Knorr-Bremse Konzern nach der Übernahme im Jahr 2016 hat maßgeblich zum Produktionsausbau beigetragen. Das als Center of Competence Motorluftmanagement ausgewiesene britische Unternehmen beliefert auch andere Unternehmen des Knorr-Bremse Konzerns weltweit mit Abgasregelventilen. GT Emissions Systems ist verantwortlich für die Validierung, Entwicklung und Prüfung anderer von Knorr-Bremse Unternehmensbereichen entwickelter Ventilsysteme für internationale Kunden, unter anderem in den USA, Südamerika, Russland, China, Japan und Indien.

Um den Wissenstransfer zu gewährleisten, findet ein regelmäßiger Austausch zwischen Engineering-Teams von GT und den internationalen Knorr-Bremse Engineering-Teams statt. Mit seinen rund 28.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern weltweit unterstützt Knorr-Bremse die Geschäftsentwicklung von GT Emissions Systems und entwickelt das Know-how des Unternehmens im Bereich Motorluftmanagement weiter.

Keith Bendelow, Geschäftsführer der GT Group und Leiter des Center of Competence Motorluftmanagement, erklärt: „Die Unterstützung von Knorr-Bremse hat dem Geschäft bei GT Emissions Systems wichtige Impulse verliehen, so dass wir unsere Produktion deutlich steigern konnten und unser Unternehmen jetzt als globales Kompetenzzentrum im Bereich Motorluftmanagement positioniert ist.“

Thorsten Seehars, Mitglied der Geschäftsführung der Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge, ergänzt: „Umweltfragen sind weiterhin ein zentrales Thema für die Transportindustrie. Die OEMs müssen sich darauf verlassen können, dass ihre Partner in der Lieferkette, wie GT Emissions Systems, kontinuierlich innovative Lösungen entwickeln, die die Umweltbelastungen durch On- und Off-Road-Fahrzeuge minimieren und die jeweils geltenden Abgasnormen erfüllen. Die historische Marke von drei Millionen Ventilen im Realbetrieb ist ein wichtiger Meilenstein für das Unternehmen, der die Innovationskraft und das Engagement der hochqualifizierten Fachkräfte der GT Group eindrucksvoll belegt.“

„Dank des strategischen Fit von GT Group und Knorr-Bremse und der starken Position unseres Unternehmensverbunds können wir die Bedürfnisse unserer internationalen Kunden im Hinblick auf den schadstoffarmen Betrieb von Dieselmotoren noch umfassender erfüllen”, erläutert Dr. Peter Laier, Mitglied des Vorstands der Knorr-Bremse AG und verantwortlich für die Division Systeme für Nutzfahrzeuge. „Damit kommt Knorr-Bremse seinem erklärten Ziel einen Schritt näher: integrierte Systemlösungen und Subsysteme anzubieten, die den Nutzen der Kunden steigern, Kosten reduzieren und einen ebenso sicheren wie effizienten Betrieb von Truck, Trailer und Bussen über den gesamten Lebenszyklus sicherstellen.“

Weitere Infos finden Sie auf YouTube unter: https://www.youtube.com/watch?v=WJUUsyHT0IY

 

Mag. Christina Ebersberger-Dörfler

Tel.: +43 (0)2236 / 409-2254
Fax: +43 (0)2236 / 409-2412
E-Mail: christina.ebersberger-doerfler@knorr-bremse.com

Knorr-Bremse GmbH
Beethovengasse 43-45
A-2340 Mödling
Österreich

Eva Doppler

Tel: +49 89 3547 1498
Fax: +49 89 3547 1403
E-Mail: eva.doppler@knorr-bremse.com

Knorr-Bremse AG
Moosacher Straße 80
80809 München
Deutschland

Urheberrecht

Bitte geben Sie bei der Nutzung unserer Fotos „Knorr-Bremse AG“ als Bildquelle an und verwenden Sie die Bilder ausschließlich für redaktionelle Zwecke. Über ein Belegexemplar bzw. einen Beleglink freuen wir uns.



Share